Therapeutisches Tanzen bei Morbus Parkinson

Wir in der Klinik bieten Ihnen zwei Mal wöchentlich ein spezielles therapeutisches Tanzen an. Mit Hilfe des argentinischen Tangos unter der Leitung von Herrn Marohn wird Ihre Beweglichkeit deutlich verbessert (Bewegungsausmaß, Schrittlänge, Spurbreite, etc.). Durch moderate Tanzbewegungen kann zudem die Muskulatur gelockert und ein Rigor (Muskelsteifheit) reduziert werden.

Darüber hinaus erlernen Sie verschiedene Cues/Schlüssel (auditive, visuelle und taktile), die Ihnen bei der Überwindung von Festinationen/Freezing helfen. Durch die Rhythmik der Musik lässt sich Ihr Gangrhythmus verbessern, das Steifigkeitsgefühl (Bradykinese) und die Verlangsamung der Bewegungen (Akinese) mindern.


Weiter kann über gegengleiche Bewegungen die Muskulatur gedehnt werden. Das ermöglicht verbesserte Torsionsbewegungen und die Aufrichtung des Rumpfes (Minderung von Rigor/Kamptokomie). Zusätzlich stärkt das Tanzen die post. Kontrolle und das Gleichgewicht.


Musik, Tanz und die Therapie in der Gruppe führt darüber hinaus zu einer Aufhellung der Stimmung und mindert depressive Verstimmungen.

Ihre neurologische Fachklinik im Sauerland

Neurologische Erkrankungen, ihre unterschiedlichen Formen und Folgen, erfordern eine fachgerechte Behandlung. In der Neurologischen Klinik Sorpesee steht Ihnen ein hochqualifiziertes Expertenteam zur Verfügung, wenn es um die Diagnostik und Behandlung von Parkinson-Syndromen, Multipler Sklerose, Epilepsien und neurodegenerativen Krankheitsbildern geht. Fester Bestandteil unseres Angebots ist auch die Multimodale Schmerztherapie, die einen umfassenden Therapieansatz für Patienten mit chronischen Schmerzen wie beispielsweise Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfällen bietet.

Für Rückfragen steht Ihnen unser Team gern zur Verfügung!

Melden Sie sich bei uns.

Ob Patient, Angehöriger oder Einweiser – wir sind für Sie da.